29. Juli 2013

Alles vintage und so.


Ich sag's mal frei heraus: Schon seit Monaten ist mein Geldbeutel bereits zum hübschen Accessoire degradiert worden und fristet ein wenig zufriedenstellendes Dasein voller Leere und Verzicht. Eigentlich wäre ein kleiner Umhängebrustbeutel sehr viel angemessener für meine derzeitige Finanzlage.
Das ist natürlich schon manchmal recht gemein, vor allem, bei all den Sale- und Rabattschildern, die überall in der Stadt ihr Unwesen treiben. Dann aber denke ich an all meine schönen Schätze, die ich schon seit langer Zeit hege und pflege - ganz egal, ob es sich dabei um Dinge handelt, die ich schlicht schon seit Ewigkeiten voller Hingabe trage oder - am Allerschönsten: Gegenstände von Mama oder Omi. Aus der Not eine Tugend machen und so. Schon seit einigen Jahren ist ja alles, was alt und getragen ist Trend - lief erst unter dem Namen "boho" oder dann eben "vintage". Dass mittlerweile "vintage" Trend ist, kommt mir ja zu Gute (Ich bin jetzt auch cool.), dass ich es mir aber mittlerweile nicht mehr leisten kann, macht die ganze Sache irgendwie wieder ein wenig paradox. Wieso kostet ein mindestens 10 Jahre alter getragener Pulli in Ebay mehr, als ein niegelnagelneues Oberteil aus dem mittlerem Preissegment? Klassiker ist ja auch immer wieder der, dass jeder Fünferpack Socken und jedes von zarten Kinderhänden genähte Oberteil aus China mit dem Begriff "vintage" verkauft. Hauptsache, es steht mal dabei.
 Oder auch nicht besser: In der "Vintage"-Ecke im Urban Outfitters kostet ein Froot of the Loom Pulli 60 Euro. Gibt es die nicht öfters bei Aldi für 7,99 zu kaufen? (Neu und ohne Pilling versteht sich.) Und auch die Kleiderkreisler unter uns werden es kennen: Da werden gebrauchte Sachen oft zu Preisen verkauft, die mir persönlich die Schamesröte ins Gesicht treiben.

Wie dem auch sei, ich liebe meine alten Sachen wirklich von Herzen und möchte sie nicht missen. Ein besonderes Schnäppchen zu machen, freut mich jedes mal aufs Neue. Wie weit geht eure Liebe für Omis Abgelegtes? Oder sagt ihr, nee nee, ich trage meine Sachen lieber selber ein! Findet ihr auch, dass der vintage-Trend ganz schön teuer geworden ist teilweise? 


Outfit
// Blumenkleidchen
 vintage // leichte Weste mit Stickereien H&M // Jutebeutel mit Einhornprint selfmade // Strohhut H&M //





Kommentare:

  1. du hast recht. ich mag auch hin und wieder vintageteile. aber ich falle immer wieder hinten rüber was die leute so haben wollen. am schlimmsten war es in einem vintage store in london. die schen waren teilweise mega kaputt, ausgelatscht und wahnsinnig teuer. das würde ich nie ausgeben.

    AntwortenLöschen
  2. Jaa ich liebe auch vintage und muss dir auch leider rechr geben dass das aber mittlerweile wegen dem ganzen Trend und so viel zu teuer ist. Echt eine Gemeinheit! Jetzt muss man auch da schon auf den Sale warten :D haha. Den Hut hab ich auch und liebe ihn :) un der Männerabteilung gibts oft einfach coolere Kopfbedeckungen

    LG Sabi

    AntwortenLöschen
  3. Tolles Outfit. Das Kleid ist wunderschön =)Die Weste darüber find ich auch toll. sehr schön <3

    Den Beutel find ich echt süß =)

    AntwortenLöschen
  4. Toller Hut!
    Ich musste echt schmunzeln bei dem Text, den du geschrieben hast, weil du einfach die Wahrheit getroffen hast wie die Faust aufs Auge!
    Aber was Trend ist ist nunmal Trend und jeder schwimmt mit der Masse!
    Was ich nur echt lustig finde, ist die Tatsache, dass sooo viele "vintage" an Kleidungsstücken angeben, die rein garnicht die Bedeutung Vintage haben, sondern einfach nur aussehen als ob.
    Sorry, aber vintage ist nur das, was wie bei dir, wirklich schon vom Oma, Mama, Tante usw. getragen wurde! Und das ist dann nicht nur vintage, sondern einzigartig und meiner Meinung nach ein richtig tolles Gefühl ;)

    AntwortenLöschen
  5. hello! da gebe ich dir recht. vintage als trend finde ich schon etwas anstrengend dahingehend, da einfach die preise teilweise unverschämt sind. von daher...entspannt bleiben und dem eigenen stil einfach treu bleiben.
    liebe grüsse!

    AntwortenLöschen
  6. Gerade gestern habe ich mir eine Strickjacke gemopst, die meine Oma aussortiert hat :'D Ich bin schon Stammgast, wenn sie mal ausmistet, denn solche tollen Teile wie meine Oma hat, findet man nicht mal eben bei H&M und Co.
    Ansonsten finde ich "vintage" schön, lege da aber keinen besonderen Wert drauf, da - wie du es oben schreibst - für vintage immer ganz schön viel Geld verlangt wird, obwohl es sich meistens einfach nur um abgetragene Klamotten handelt. Habe letztens nämlich einen sehr schönen Artikel über den Unterschied von "vintage" zu "retro" gelesen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da gebe ich dir Recht! Ach ja, kannst mir ja mal bei Gelegenheit den Link zum Artikel schicken! :-)

      Löschen
  7. Haha, dein Text ist genial! Bei Kleiderkreisel ist es wirklich immer mal amüsant zu sehen, für wie viel ein "Vintage Boho Retro Swag"-Pulli angeboten wird :D Dein Outfit gefällt mir übrigens sehr gut :)

    http://keepcalmandeatmorecake.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  8. Hey Liebes,
    die Fotos sind mal wieder umwerfend geworden! Richtig hübsch :)
    Das einzig witzige am "Vintage-Trend" ist einfach, dass die ganzen Sachen second Hand sind. So würde das natürlich niemand sagen. Das klingt so nach Ich-kann-mir-nichts-anderes-leisten. Aber Vintage! Oho! Das klingt nach alten vergessenen Schätzen aus dem Kleiderschrank. Und ja, wie du schon sagtest. Vintage ist irgendwie teuer. Geht man mal in ein Second Hand Geschäft, sieht das schon wieder ganz anders aus, obwohl das doch auch irgendwie Vintage ist.
    Tja, für mich sind die Vintagestücke, Sachen die ich von meiner Mom oder Oma habe. Alles andere ist für mich einfach second Hand. Denn nur weil es einmal von jemand anderem getragen wurde, ist es nicht gleich vintage. Das müssen schon Sachen aus den 80ern oder früher sein...

    Ich wünsche dir eine wundervolle, sonnige Woche!
    Christin

    AntwortenLöschen
  9. süße Bilder :)
    Derzeit läuft bei mir eine Blogvorstellung, schau doch mal vorbei :)
    http://papillonfully.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Liebes, oh ja, ich kann dich nur zu gut verstehen. Vieles, was man vor zwei Jahren noch weggeworfen hätte, ist heute wieder Trend und unbezahlbar ! :x
    Ich wünsche dir noch einen tollen Tag - bis ganz bald. Neele ♥

    AntwortenLöschen
  11. Oh diese bösen Sale-Schildchen verführen mich auch regelmäßig obwohl mein Geldbeutel vehement "nein" schreit. Allerdings habe ich kürzlich im Primark zugeschlagen und nun ist mein Kleiderschrank so voll, dass ich gar keinen Platz mehr habe um dem Sale nachzugeben.
    Dein Kleid ist sehr schön und deine Tasche bringt mich einfach immer wieder zum schmunzeln. Zudem mag ich deine Fotos so gerne, die sind so romantisch und verträumt ^^'
    Irgendwie kaufe ich nicht so gerne gebrauchte Sachen, keine Ahnung warum aber ich habe sie gerne einfach neu^^ Die Kleider meiner Oma könnte ich leider nicht übernehmen da sie nicht gerade mit einem Fashiongen gesegnet ist und meine Mutter hat all ihre schönen Kleider nicht mehr :( Dabei habe ich so viele Fotos mit tollen Sachen gesehen, dass ich direkt einen zweiten Kleiderschrank bräuchte.

    liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  12. total süße bilder :) und schönes kleidchen!

    AntwortenLöschen
  13. Super schönes Outfit und super schöne Bilder

    LG Lisa

    http://owlloveshopping.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  14. sooo wunderschöne Fotos. Bei dem Bild auf dem Fahrrad musste ich irgendwie sofort an Zooey Deschanel denken ... irgendwie siehst du ihr auf dem Foto sehr ähnlich :-)

    Das Kleid ist wirklich super hübsch und der Hut steht dir total <3

    Liebste Grüße
    Ivy

    AntwortenLöschen
  15. schönes outfit wirklich!! am meisten liebe ich deinen jutebeutel der ist wahnsinnig süss :)

    young blood

    AntwortenLöschen
  16. Da geb ich Dir absolut recht, der Begriff "vintage" ist ja mittlerweile überall zu finden, und gilt scheinbar als Rechtfertigung für horrende Preise. Sehe ich bei Kleiderkreisel auch ganz oft. Übrigens habe ich die gleiche Weste von H&M auch letztens erst bei KK verkauft. :-)
    Ich trage nicht soo viele "richtige" Vintage-Teile, hab bisher noch nicht so oft was gefunden, das mich wirklich umhaut.

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du allerdings Recht!
      Echt, Gott, die Weste geht ja bald auch schon unter vintage durch, so alt ist die schon (die hat mittlerweile echt einige Jahre auf dem Buckel ;-))

      Löschen
  17. du bist kein petrol typ? das würd dir so gut stehen zu deinen tollen dunklen haaren ;)
    der preis richtet sich nach dem stoff. schreib doch einfach mal die kreislerin die die näht an.

    AntwortenLöschen
  18. hm... ist das vintage, wenn ich meinen sommer-parka trage, den ich tatsächlich vor über 10 jahren gekauft habe? egal, ich freu mir immer ein bein ab, wenn sowas passiert... dass man was NICHT entsorgt hat und es wieder total aktuell ist. passiert selten genug ;-))
    LG - steffi

    AntwortenLöschen
  19. Ein sehr schönes Outfit :)
    Leider kann ich nichts bei den Sachen von Mama und Oma raussuchen, da wir erst vor acht Jahren nach Deutschland gezogen sind und natürlich kein altes Zeug mitgenommen haben bzw. meine Oma ist zuhause geblieben.. Den Trend finde ich sehr schön, gebe dir aber Recht, dass es mittlerweile unverschämt teuer geworden ist.. Nur weil im Namen "vintage" dabei steht..
    Mal sehen, wie lange es noch anhält ^^

    AntwortenLöschen
  20. Das Kleid ist total schön, auch die Sandalen gefallen mir sehr gut.
    Geniesse weiterhin die sonnigen Tage!

    Alles liebe
    Jasmin
    http://jazmin-flowwer.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  21. selfmade beutel ist wunderschön!
    genial!
    dacht er so, hey, das ist doch ihr logo, wo hat sie die tasche her?
    dann sehe ich selfmade und bin total begeistert!!!

    AntwortenLöschen
  22. Ein richtig süßer Look! Die Bilder gefallen mir sehr gut! :)


    Liebe Grüße,
    Verena von www.whoismocca.com

    PS: Bei mir kann man gerade einen Gutschein im Wert von € 100,- von sarenza.de gewinnen!

    AntwortenLöschen
  23. Hey! Sorry für eine so späte Antwort, shame on me :D
    Ich musste Deutsch neu lernen, es war aber kein Problem, da ich Sprachen lernen sehr mag :) Außerdem geht es ganz gut, wenn man in die Schule geht und eh immer Deutsch reden muss.. Ich hatte "Glück", dass es in meiner Klasse keine russischsprachigen Ausländer mehr gab :D

    AntwortenLöschen