18. Februar 2013

Anonyme Bloggaholiker




 Ich melde mich pünktlich zum Wochenbeginn mit einem sehr ernstem Thema zurück, welches mir  sehr am Herzen liegt.
Nun ja meine Lieben, heute ist der Tag gekommen, da ich Beichte ablegen muss.
Und zwar ist es nämlich so, dass bisher niemand (außer 3 Personen, die durchaus mit Sherlock Holmes verwandt sein könnten) von meinen Blogeskapaden hier wissen. Warum? 
Neeeein, ihr seid mir nicht peinlich und auch meine leicht exhibitionistisch, narzistische Ader zur Selbstdarstellung (andere nennen es Selbstverwirklichung) schämt sich nicht für sich selbst.
Hier also ein Erklärungsversuch: Nachdem ich ziemlich viel Zeit habe verstreichen lassen, endlich den Schritt zum eigenem Blog zu wagen, wollte ich unbedingt wissen, ob das, was ich so gerne mache auch kann. Zumindest ein wenig. Es ist nämlich so, dass ich die besten, liebenswertesten und fabelhaftesten Freunde der Welt habe und da wir uns quasi bedingungslose Liebe geschworen haben, würde ich natürlich viele Leser/Folger/Liker und sie alle würden mir sagen, dass ich den allertollsten Blog der Welt habe (und sie würden es so meinen) - aber mir war es besonders wichtig, Objektive Meinungen zu erhalten.
Nun ja, besonders gut konnte ich meine Machenschaften allerdings nicht geheim halten und daher kam mir eine meiner besten Freundinnen recht bald auf die Schliche. Immerhin konnte ich ein Leserschaftsminimum von 100 heraushandeln, ehe ich allen reinen Wein einschenken müsse. (100, weil ich dachte, dass schaffe ich nie/in 1000 Jahren). Aber ich habe mich ziemlich getäuscht! Dank euch wundervollen, lieben Lesern, bin ich seit meinem Blogbeginn im Januar der 100 nun doch erschreckend nahe gekommen - daher musste ich handeln. Dieses Wochenende habe ich dank einer nicht unerheblichen Menge Alkohol meine Freundin auf zumindest 110 hochhandeln können.
Klar, sagt ihr jetzt, auf die 10 wäre es auch nicht mehr angekommen und irgendwann muss es ja mal gesagt werden...ja, ihr habt vollkommen Recht. Daher kein Alkohol mehr. Habe eh' bald Klausuren und muss möglichst viele Gehirnzellen beisammen halten.
So, jetzt ist es also raus - wie war das bei euch? Habt ihr sofort allen reinen Wein eingeschenkt und jedem davon erzählt oder gibt es hier noch so ein paar Hasenpfoten wie mich, die vor der eigenen Courage ein wenig kalte Füße bekommen haben und erstmal abgewartet haben, ob die ganze Sache auch läuft?

Viele Grüße

Hasenpfote

alias Schneewittchen

P.S. An alle, die meinen Blog gerade zum ersten Mal lesen: nein, ich habe keine Alholproblem. (Wir verstehen uns nur ganz gut)




Kommentare:

  1. Ich finde Deinen Blog toll und habe Dich deshalb für den BEST BLOG AWARD nominiert. Dieser möchte Blogs mit weniger als 200 Followern unterstützen und miteinander verknüpfen.

    Wie das alles funktioniert? Schau mal hier: http://ellaunddieliebe.blogspot.de/2013/02/best-blog-award-ich-bin-dabei.html

    Ich freue mich, wenn Du den BEST BLOG AWARD weiter reichen würdest.

    Liebst,
    Ella ♡

    AntwortenLöschen
  2. Ich hatte genau das gleiche Problem wie du!
    Ich wollte niemand von meinem Blog erzählen, da ich Angst hatte, dass man mich plötzlich für selbstverliebt oder egozentrisch hält. Ich habe ihn insofern geheimgehalten, dass ich meinen Freundinnen einfach nichts erzählt habe. Mit der Zeit kamen immer mehr Freundinnen aber doch dazu, meinen Blog zu entdecken und keine hat irgendwas dazu gesagt. Sie haben alle meine Facebook-Seite geliked und meine beste Freundin meinte, sie würde es cool finden.
    Man kann nie wissen, wie das Umfeld auf so etwas reagiert, weshalb ich auch bei Bekannten nie sagen würde: "hey, schaut mal auf meinem Blog vorbei". Ich möchte nicht, dass irgendjemand etwas falsches von mir denkt und wer dann doch auf meinen Blog stößt, der wird sich schon dazu melden oder auch nicht ;)
    Liebe Grüße, Anja

    AntwortenLöschen
  3. Erzähl davon aber auch nur meiner besten Freundin.
    Einfach weil ich es mag anonym zu schreiben :)

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir weiß es bloß meine Mama, vollkommen ausreichen ;P

    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Du hast wirklich Ähnlichkeiten mit Schneewittchen, ist ja krass. :o :))
    Deine Haare sind so schön, wird man ja extrem neidisch!

    Bei mir läuft eine Blogvorstellung! :)

    xx

    AntwortenLöschen
  6. Du bist so ein hübsches Mädchen ♥

    AntwortenLöschen
  7. Auch aus Nürnberg ist immer gut und dann auch noch Studentin! Wo und was studierst du, vll machen wir da ja auch noch das gleiche - zufällig wiwi?
    Melly
    http://morgane-le-fay.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  8. Hahaha, fabelhaft, und ich dachte ich wäre die einzige:)
    Liebst,
    Lara
    http://laraliebt.blogspot.de ♡

    AntwortenLöschen
  9. 1.: Blog nicht zum Ersten Mal gelesen, 2.: toller Post und 3.: was wären wir ohne Freunde :)

    www.look-scout.de

    AntwortenLöschen
  10. Du bist ja eine super liebe. :) Vielen Dank, fuer deinen tollen Kommentar, hat mich wirklich sehr gefreut, ich kann mich auch noch an dich erinnern! :) ♥

    AntwortenLöschen
  11. Super post! Also ich habe auch nicht gleich allen davon erzählt. Allerdings hätte ich wohl gar nicht erst einen Blog, wenn mein bester Freund ihn mir nicht eingerichtet hätte, bei Wordpress, weil er meinte, da bin ich freier, als bei Blogspot (bin voll ein Banause, was sowas angeht). und er kümmert sich mittlerweile schon seit drei Jahre (!) um das Layout (meinen Wünschen anpassen) und die Updates von den Plugins und weiß der Teufel was :)
    Und auch die anderen Freunde wissen mittlerweile bescheid und surfen ab und zu vorbei :)

    lg
    Esra

    http://nachgesternistvormorgen.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du Liebe, danke! Das kann ich nur zu gut verstehen - hätte ich auch so jemanden, ich würde fünfmal täglich einen Luftsprung machen, manchmal bringt mich diese HTML-Kacke zur Weißglut! :-)

      Liebe Grüße

      Löschen